Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt
Information > Aktuelle Berichte > Archiv 2015
Könitzer Nachwuchsschützen mit Bestleistungen zu Gold
(-BM-)
Ihre Ausnahmestellung im Nachwuchsbereich des Bogensportverbandes DBSV stellten die Schützen des SV Stahl Unterwellenborn bei den Hallenmeisterschaften des Fachverbandes in Dessau erneut unter Beweis. Die Recurvemannschaft gewann in der Besetzung Helene Jakubowski, Raphael Schier und Patrick Pfeifer die heißumkämpfte Teamwertung der U-Klassen mit 1655 Ringen vor St. Tönis und Salzwedel. Entscheidend für die Goldmedaille war, dass auf Grund der guten Arbeit der beiden Trainer Gabi Möslein und Steffen Pfeifer alle drei Schützen zum Jahreshöhepunkt Bestleistungen erreichten. Helene und Raphael sicherten sich dazu auch die Einzeltitel in der U12. Helene stellte mit 564 Ringen (284/280) den Thüringer Uralt-Landesrekord aus dem Jahre 1996 ein. Für Raphael und gegen den Baden-Württemberger Kevin Allenstein entschieden bei Ringgleichheit von 558 Zählern nicht die Anzahl der „10er“ (beide 28), sondern erst eine „9“ mehr (23:22). Knapper geht es wirklich nicht. Auch Patrick Pfeifer erreichte mit 533 Ringen (270/263) persönliche Bestleistung auf die 40cm-Scheibe und belegte als bester Thüringer Rang 5 in der U17. Nick Lauer-Werner belegte bei seinem ersten großen Turnier mit 499 Ringen Rang 6 in der U12. Auch im Erwachsenenbereich stand ein Könitzer Schütze auf dem Treppchen: Wie im Vorjahr in Minden sicherte sich Landesmeister Markus Wachsmuth mit 570 Ringen die Bronzemedaille bei den Herren.
Weitere Platzierungen: 
U17m: 19. Jonas Kraßnitzer (501); 
U20w: 7. Sarah Storz (498); 
Ü45: 32. Mario Gruner (519); 

Teamwertung: 11. Unterwellenborn II (Kraßnitzer, Lauer-Werner, Storz) 1498
Unsere Nachwuchs-Team mit Trainer Steffen

Jonas, Patrick, Sarah (hinten)
sowie Raphael, Nick und Helene (v.l.n.r.)
Zurück zum Seiteninhalt