LM TBSV FITA 2009 - Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt

LM TBSV FITA 2009

Information > Aktuelle Berichte > Archiv 2009

"Heute ist Rekordwetter, nutzt es aus!"
(OTZ/-BM-)

Abteilungsleiter Jürgen Todtenhöfer, der den Könitzer Bogensportplatz nun seit fast 50 Jahren kennt, musste es wissen. Seine Aufforderung an die Teilnehmer bei der Begrüßung zur Thüringer Landesmeisterschaft in der FITA-Runde wurde prompt befolgt. Die Bestmarken purzelten, dass die Statistiker kaum folgen konnten. Angenehme Temperaturen bei jedoch bedecktem Himmel begünstigten vor allem die Compoundbogenschützen mit ihrer lichtempfindlichen Visieroptik. Bei den Herren glänzte Bernd Dietzel mit der Verbesserung seines Landesrekordes gleich um 12 Ringe, seine Arenshäuser Mannschaft aus dem nordwestlichsten Zipfel Thüringens markierte ebenfalls eine neue Bestmarke.

Aus Sicht des ausrichtenden Vereins SV Stahl Unterwellenborn erfreulich, dass die Compound-Damen - bekanntlich Deutscher Hallenmeister - dem kaum nachstanden. Ramona Rentsch gewann mit persönlicher Bestleistung von 1356 Ringen vor Bianca Pfeifer (1341). Trainer Steffen Pfeifer: "Wenn man bedenkt, dass Andrea Weihe beim Weltcup vor ein paar Tagen mit 1387 Ringen sogar Deutschen Rekord geschossen hat, ist das eine phantastische Mannschaftsleistung, wie sie nur noch die Nationalmannschaft bringt." Andreas Semmler wurde mit 1254 Ringen Dritter in der Ü45, Jürgen Todtenhöfer (1282) Zweiter bei den Senioren.

Abteilungsleiter Jürgen Todtenhöfer eröffnet die Landesmeisterschaft

Die Compound-Damen bei der Siegerehrung (v.l.n.r.)
Bianca Pfiefer
Ramona Rentsch
Karolin Heintz

Im Recurvebogenbereich ragte der noch bei den Junioren startberechtigte Markus Wachsmuth heraus, in dem er mit 1232 Ringen souverän bereits den Titel bei den Herren gewann. Mit 268 Ringen über 90m noch unzufrieden, glich der 17jährige Nationalkaderschütze das mit neuem Landesrekord über 50m von 328 Ringen wieder aus. Verlass war wie immer auf die Damen des Vereins, von denen Anke Meckel mit 1185 Ringen vor Gabi Möslein (1158) siegte und die gemeinsam mit Markus Wachsmuth auch die Teamwertung Recurve gewannen. Im Nachwuchsbereich war die U12 fest in Unterwellenborner Hand, hier wächst eine wirklich hoffnungsvolle neue Generation heran. Julian Rößler gewann mit 620 Ringen vor Jonas Kraßnitzer (615) und Markus Linke (608), bei den Mädchen triumphierte Marie-Luise Gruner (628) vor Sarah Storz (599). In der U14 steigerte sich Marvin Reißland auf 1137 Ringe und holte ebenfalls den siebenten Titel für die Gastgeber. Ein großer Dank an die fleißigen Eltern der Schüler, die den meist selbst aktiven Vereinsmitgliedern bei Technik, Rost und Küche hilfreich zur Hand gingen.


Fest in Unterwellenborner Hand : die Jugendklasse U12


Weitere Resultate:
Thomas Reißland 986 (Herren 8.); Joschua Urban 956 (U14 5.); Florian Krauße 509 (U12 5.); Patrick Pfeifer 441 (U12 6.); Heinz Neumann 1079 (Ü55 4.)

Zurück zum Seiteninhalt