Leipziger Hallenturnier, Christmas Cup und 12. 3D-Adventsturnier - Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt

Leipziger Hallenturnier, Christmas Cup und 12. 3D-Adventsturnier

Information > Aktuelle Berichte > Archiv 2012

Joschua Urban (Stahl Unterwellenborn) schießt Landesrekord

Hochbetrieb herrschte an den ersten Advents-Wochenenden bei den Könitzer Bogenschützen des SV Stahl Unterwellenborn. Nach vereinzelten Turnieren im Herbst startete die Hallensaison im Dezember in die heiße Phase. Beim Traditionsturnier in Leipzig feierte Jonas Kraßnitzer mit einem Sieg bei 533 Ringen (267/266) einen gelungenen Einstand in die Altersklasse U17 – einschließlich kleinerer 40cm-Ringscheibe wie bei den Erwachsenen. Rang 3 belegte Marvin Reißland Dank Steigerung im zweiten Durchgang mit 522 Ringen. Steffen Pfeifer gewann die Herrenklasse Compound mit 569 Zählern (286/283), sein Schützling Joschua Urban kam ihm als Sieger der U17 mit 563 Ringen (283/280) schon sehr nahe. Da dürfte noch so mancher Strauß zwischen den beiden ausgefochten werden.

Der Christmas-Cup, für den die Suhler Schießsporthalle mittlerweile zu klein geworden ist, zog im Johannessportpark in Erfurt das Rekord-Teilnehmerfeld von 165 Teilnehmern an. Aus dem Landkreis waren neben den Könitzern auch Schützlinge aus der Trainingsgruppe von Helmut Acker (Motor Katzhütte-Oelze) am Start. Am erfolgreichsten waren Laura Ladek als Gewinnerin der Schülerinnen B mit 445 Ringen und Emely Schinzel als Dritte der Schülerinnen C (323). Ebenso stolz konnte aber auch David Hügerich sein, der in der heiß umkämpften Schülerklasse A bei 28 Startern mit 482 Ringen Rang 10 belegte – eingerahmt von den Könitzern Patrick Pfeifer (490) und Christian Knopf (470). Einen Doppelsieg der Unterwellenborner gab es bei den Mädchen der Schülerklasse A durch Anika Kreft (511) vor Lena Gottsmann (456), Fünfte wurde Tasja Neubert (Katzhütte/410). Der Christmas-Cup bietet aber auch jungen Anfängern ohne Wettkampferfahrung eine Bühne. An der Sonderwertung mit kürzerer Entfernung nahmen die Katzhütter C-Schüler Max Ladek (312/6.) und Sina Ladek (449/4.) teil.

Marvin Reißland drehte den Spieß um und gewann die Jugendklasse des „CC“ mit 543 Ringen vor dem Jenaer Sportgymnasiasten Konrad Komischke (532) und Jonas Kraßnitzer (530). Sarah Storz startete mit 501 Ringen und Rang 2 in die Hallensaison. Sonja Müller (377) und Vivien Hempel (322) bei ihrer Wettkampfpremiere kamen in der Wertung der weiblichen Jugend auf die Plätze 5 und 10. Höhepunkt aus Könitzer Sicht war der Landesrekord von Joschua Urban in der Jugendklasse Compound: Mit 574 Ringen (286/288) verbesserte der 16jährige Schüler die alte Bestmarke seines Dauerkonkurrenten Jörg Dietzel (Kirchgandern) gleich um satte acht Ringe. Mit einem Doppelsieg durch Bianca Pfeifer (569) vor Ramona Wagner (553) starteten die Compound-Damen in die Saison. Jens Walenta belegte in der Ü45 Compound mit 535 Ringen den sechsten Rang.

Hallenturniere? – dafür kann sich der wahre Feldbogenschütze nicht so recht erwärmen. Platzierungen waren beim 12. Advents-3D-Turnier in freier Natur in Suhl-Wichtshausen zweitrangig, aber natürlich freuten sich die Könitzer über zwei Klassensiege: Toni Möbius gewann die Jugendklasse mit dem Jagdbogen mit 299 Punkten, Peter Fischer siegte in der Compoundbogenklasse (405). Peter Herrwig (Lichte/360) wurde 17., Daniel Rehwald (Unterwellenborn/315) kam auf Rang 25 in dieser Wertung. Mit dem Langbogen wärmten sich Frank Hempel (204) und Frank Hauschild (192) nach den Plätzen 15 und 16 die Hände am Advents-Feuer.

Zurück zum Seiteninhalt