Hallenmeisterschaft 2019 des DSB - Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt
DM-Bronze für Könitzer Jugendteam
(-BM-)
Mit einer kaum erwarteten Medaille kehrte die Jugendmannschaft des SV Stahl Unterwellenborn von den Deutschen Hallenmeisterschaften (DSB) aus Biberach in Baden-Württemberg zurück. Doch vor allem zwei Saisonbestleistungen sorgten dafür, dass das von Steffen Pfeifer trainierte Könitzer Team mit 1599 Ringen hinter Berlin (1672) und einem weiteren Thüringer Team aus Weißensee (1601) die Bronzemedaille gewann. Raphael Schier steigerte sich auf 555 Ringe (275/280) und belegte in der Einzelwertung Rang 7. Der Obermaßfelder Gaststarter Björn Ertl erreichte als 16. mit 542 Ringen ebenfalls Saisonbestwert. Zusammen mit Helene Jakubowski, die bei den Mädchen mit 502 Ringen 31. wurde, hatte das Trio sogar die Silbermedaille in Reichweite.  
Als einzige Thüringer Compoundbogenschützin hatte sich Bianca Pfeifer für die DM qualifizieren können. Mit 571 Ringen (287/284) und Rang 8 erreichte sie sicher das Achtelfinale, in dem sie Patricia Roth (Waldshut) mit 144:139 Ringen besiegte. Der Setzplan sieht dann allerdings vor, dass im Viertelfinale der Sieger des Duells „Platz 8 gegen 9“ gegen die Vorrundensiegerin antreten muss, wenn diese ebenfalls ihr erstes Match gewonnen hat. Gegen die derzeit wohl beste deutsche Compoundschützin und spätere Vizemeisterin Janine Meißner (Hochtaunus) verlor Bianca mit 141:146 und belegte damit Rang 5.
Zurück zum Seiteninhalt