Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt
Information > Aktuelle Berichte
Nur noch zwei Ringe bis zum Landesrekord
(-BM-)
Nun sind es nur noch zwei Ringe bis zum Landesrekord des Verbandes: Raphael Schier (Stahl Unterwellenborn) sorgte bei den Landesmeisterschaften (TBSV) in der WA-Hallenrunde über 2x18m in Mühlhausen in der U14 mit 573 Ringen (288/285) erneut für eines der Glanzlichter. Die alte persönliche Bestmarke stand bei 565 Ringen, gerade erst beim Adventsturnier in Schneeberg aufgestellt. Da ging fast unter, dass der zweitplatzierte Nick Werner mit 562 Ringen sowie Manuel Haucke (505) auf Rang 5 ebenfalls neue persönliche Bestwerte aufstellten. Helene Jakubowski gewann mit 515 Ringen bei den Mädchen der U14 die Goldmedaille.
Kam, sah und siegte: In ihrem ersten Hallenturnier der Saison schoss Michelle Treuner in der U12 besser als die erfahrenere Konkurrenz und belegte mit 508 Ringen auf Anhieb den ersten Platz. Mit silbernen Plaketten von Patrick Pfeifer (517) in der U17 sowie durch Jonas Kraßnitzer mit 526 Ringen in der U20 setzte sich das sehr gute Abschneiden der Könitzer Nachwuchs-Recurvebogenschützen in den höheren Altersklassen fort und wurde durch den Doppelsieg in der Teamwertung abgerundet.
Erst das Auszählen der Zentrumstreffer bei Ringgleichheit von 536 Ringen bestätigte, dass sich Mario Gruner in der Ü45 gegen den Geraer Paralympicssieger Mario Oehme mit 23:17 Zehnen durchgesetzt hatte und seinen fünften Platz vom Vorjahr vergoldete. Maik Freitag übertraf bei seinem zweiten Turnier die 400er-Marke und kam bei den Herren mit 406 Zählern auf den sechsten Rang.         
Die Compoundbogenschützen des SV Stahl schmückten sich mit zweimal Gold: Bianca Pfeifer gewann die Ü40 mit 567 Ringen und Lena Gottzmann in der U20 (546). Joschua Urban sicherte sich in einer starken Herrenkonkurrenz mit 562 Ringen Rang drei. In der Teamwertung belegten die drei Schützen hinter Nordhausen den zweiten Rang. Einziger Starter des Landkreises in den traditionellen Bogenarten war Chris Heerwagen (Thuringia Königsee/355), der mit dem Langbogen in der Herrenklasse Silber gewann.
Am kommenden Sonntag ist der SV Stahl in der Sportschule Bad Blankenburg ab 09:00 Uhr Gastgeber für die dritte und vorletzte Runde der Landesliga Bogen. Die Gastgeber liegen mit Gera, Jena II und Kirchgandern an der Tabellenspitze, für Spannung ist also gesorgt. Am Nachmittag wird zusätzlich ein Testturnier nach Ligamodus für interessierte Vereine angeboten, um 2017/2018 möglicherweise eine Landesklasse eröffnen zu können.
Zurück zum Seiteninhalt