Erneut Gold für Schülermannschaft - Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt

Erneut Gold für Schülermannschaft

Information > Aktuelle Berichte > Archiv 2014

Könitzer Schülermannschaft gewinnt erneut Gold
(OTZ/-BM-)

Wohl kaum etwas ist frustrierender für einen Sportler, als nach schlechtem Abscheiden auch noch eine nicht enden-wollende Rückfahrt vor sich zu haben. Lang und staureich war die Rückreise für die sieben Könitzer Bogenschützen von den Deutschen Jugendmeisterschaften (DBSV) aus Hamburg schon – aber von Frust keine Spur. Denn allein sechs der sieben Thüringer Medaillen auf dem Platz der Hamburger Bogengilde holten Schützen des SV Stahl Unterwellenborn. Und wer kein Edelmetall holte, erreichte doch zumindest eine gute Ringzahl.

Unsere Jugendmannschaft mit ihren Trainern
Steffen Pfeifer, Lena Gotzmann, Anika Kreft, Sarah Storz Patrick Pfeifer, Helene Jakubowski, Raphael Schier, Jonas Kraßnitzer, Gabi Möslein (v.l.n.r.)

Besonders freuten sich die Trainer Gabi Möslein und Steffen Pfeifer darüber, dass der Titel in der Teamwertung Recurve wiederum verteidigt werden konnte. Aber die erste Mannschaft mit Raphael Schier, Patrick Pfeifer und Anika Kreft musste kämpfen: Nach dem ersten Tag und zwei Entfernungen war das Trio nur ringgleich mit der WSG Salzwedel, schoss dann jedoch bei guten Bedingungen und 3717 Ringen einen 21-Punkte-Vorsprung vor den Sachsen-Anhaltinern (3696) und Soest (3599) heraus. Die zweite Könitzer Vertretung mit Helene Jakubowski, Jonas Kraßnitzer und Sarah Storz landete mit 3509 Ringen auf dem vierten Platz.

Ein wichtiges Puzzleteil für das Teamgold war die tolle Leistungssteigerung von Raphael Schier, der mit 640 und 643 Ringen über 30/20m zweimal Bestleistung schoss und damit in der U12 männlich Silber gewann. Helene Jakubowski tat es ihm gleich, steigerte sich auch auf Bestleistungen (629/615) und holte sich bei den Mädchen den zweiten Platz. Mit Jahresbestleistung von 1215 Ringen gewann Anika Kreft Silber in der U14 und auch Patrick Pfeifer war mit 1219 Ringen, die ihm Bronze in der U14 männlich bescherten, in guter Form. Ein besseres 40m-Resultat am Samstag hätte auch bei ihm Silber möglich machen können. Im Compoundbogenbereich mausert sich der Nachwuchs ebenfalls: Lena Gottzmann gewann in der U17 mit Landesrekord von 1320 Ringen Silber.

Die beiden Jugendlichen Sarah Storz und Jonas Kraßnitzer kamen zwar nicht in Medaillennähe, lieferten aber zur Meisterschaft nach wechselhaftem  Saisonverlauf wieder gute Leistungen ab. Jonas erzielte mit 1153 Ringen sogar persönliche Bestleistung über 70/60/50/30m und wurde Zehnter in der U17, Sarah Storz wurde mit 1112 Ringen Elfte.

Zurück zum Seiteninhalt