Erfurter Hallenturnier 2010 - Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt

Erfurter Hallenturnier 2010

Information > Aktuelle Berichte > Archiv 2010

Erfurter Hallenturnier 03.01.2010
(OTZ/-BM-)


Nach 14tägiger (Schieß-)trainingspause war das Hallenturnier in Erfurt am Neujahrswochenende für die Bogenschützen des SV Stahl ein willkommener Trainingswettkampf. Zwei Turnierverläufe waren dabei typisch: Entweder musste erst der Schießrhythmus wiedergefunden werden und der erste Durchgang lief nicht - oder die Kraft fehlte am Ende.

Zur ersten Gruppe zählte Jonas Kraßnitzer, der mit einer Steigerung auf 279 Ringe mit den zweiten 30 Pfeilen dennoch die U12 mit 544 Ringen gewann. Bei den Mädchen der U14 fehlten hingegen am Ende die "Körner", Marie-Luise Gruner platzierte sich mit 488 Ringen vor Sarah Storz (480). In der U14 männlich belegten Marvin Reißland (518) und Markus Linke (466) die Platz 2 und 3.

Auch an Junioren-WM-Teilnehmer Markus Wachsmuth ging die Weihnachtspause nicht spurlos vorüber. Trotzdem gewann der 18jährige Sportgymnasiast mit 567 Ringen und dem besten Resultat aller Recurvebogenschützen des Turniers.

In der Damenklasse belegte Anke Meckel mit 529 Ringen den zweiten Platz, Gabi Möslein (506) Rang 5.

In der teilnehmerstärksten Klasse der Herren kam Thomas Reißland mit 520 Ringen auf den sechsten Platz unter 18 Teilnehmern. Mit dem Compoundbogen begann Andrea Weihe das neue Jahr, das mit der Europameisterschaft Ende Mai in Italien ihren Höhepunkt hat, mit 574 Ringen und Sieg vor Ramona Rentsch (550). Frank Wachsmuth belegte in der Ü45 Compound mit 521 Ringen den vierten Platz.

Zurück zum Seiteninhalt