Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt
Information > Aktuelle Berichte > Archiv 2016
 
Stahl-Nachwuchs verteidigt Titel
(OTZ/-BM-)
Mit mehreren Bestleistungen warteten die Nachwuchsschützen des SV Stahl Unterwellenborn bei den DBSV-Hallenmeisterschaften in Döbeln auf. Manuel Haucke schoss bei seinem ersten großen Turnier gleich erstmals über 500. Mit einem sehr guten zweiten Durchgang von 259 Ringen kam er auf insgesamt 504 Ringe und belegte Rang 6 in der U12 der Jungen. Helene Jakubowski lag mit 555 Ringen im Bereich ihres Bestwertes, was aber in der super stark besetzten U12 der Mädchen den undankbaren vierten Rang bedeutete. Von Anfang an in Führung lag Raphael Schier in der U14 und schoss mit 282 Ringen einen beruhigenden Vorsprung von 15 Ringen heraus. Am Ende stand eine neue Bestleistung von 561 Ringen und die Goldmedaille, nachdem Raphael im Vorjahr noch in der U12 erfolgreich gewesen war. Heiß her ging es in dieser Altersklasse um die Bronzemedaille, wobei Nick Werner lange Zeit gut im Rennen lag. Der Auftakt des zweiten Durchgangs kostete aber das Edelmetall, am Ende wurde es mit 518 Ringen Rang 5. Zum Saisonhöhepunkt das beste Ergebnis lieferte auch der bereits ligaerfahrene Patrick Pfeifer ab, der in der U17 mit 548 Ringen die Silbermedaille gewann. Schwer hatten es die Trainer Gabi Möslein und Steffen Pfeifer, bei diesen tollen Leistungen das richtige Trio für die Teamwertung zu melden. Für Raphael, Helene und Patrick standen am Ende 1664 Ringe auf dem Schusszettel und die souveräne Titelverteidigung vor St. Tönis (1586) und Holten (1584).
Zurück zum Seiteninhalt