DM-Halle DBSV 2011 - Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt

DM-Halle DBSV 2011

Information > Aktuelle Berichte > Archiv 2011

Drei Medaillen bei DBSV-DM für die Könitzer Bogenschützen
(-BM-)

Nicht nur den Bogenschützen des SV Stahl Unterwellenborn ging es bei den nationalen Hallenmeisterschaften des Bogensport-Verbandes (DBSV) am vergangenen Wochenende ähnlich wie den Wintersportlern. Am Ende einer langen Saison, vereinzelt auch durch Erkältungen geschwächt, war nach bis zu zehn Hallenturnieren seit November ein wenig "die Luft raus". Ein Könitzer stemmte sich aber gegen den Trend: Bei den Entscheidungen mit dem Recurvebogen in Döbeln verbesserte der 10jährige Florian Stauch seine Bestleistung ganz erheblich und gewann in der U12 mit 535 Ringen überraschend die Silbermedaille hinter dem Erfurter Niklas Pegenau (543). Patrick Pfeifer steigerte sich im zweiten Durchgang auf 264 Ringe und belegte dadurch insgesamt mit 513 Ringen noch den siebenten Rang in dieser Schülerklasse.

Durchgängig zufrieden mit dieser Hallensaison war wohl keiner der Jugendlichen des SV Stahl. Kleiner Trost am Ende: Markus Wachsmuth (Vierter der U20/536), Jonas Kraßnitzer (Sechster U14/528) und Marvin Reißland (Vierter U17/523) holten sich als Team die Bronzemedaille hinter Holten und Soest aus Nordrhein-Westfalen. Sarah Storz belegte mit 512 Ringen in der U14 den neunten Rang, Marie-Luise Gruner (463) wurde 14. In der Damenentscheidung der Ü40 kam Anke Meckel mit 520 Ringen auf Platz 11.

Bei den Wettbewerben mit dem Compoundbogen im oberfränkischen Marktredwitz gewann Bianca Pfeifer mit 567 Ringen die Silbermedaille hinter Melanie Mikala (Baden/569). Nach den ersten 30 Pfeilen hatte Pfeifer mit 289:284 in Führung gelegen. Ramona Wagner blieb mit 560 Ringen der undankbare vierte Platz. Lange befand sich Jens Walenta in der Ü45 auf Medaillenkurs, war nach einem super ersten Durchgang mit 286 Zählern hervorragender Dritter. Am Ende stand bei seinem ersten großen Turnier mit 559 Ringen immer noch ein sehr gutes Ergebnis nur fünf Ringe unter seiner Bestleistung und Rang 13 auf dem Schusszettel. Steffen Pfeifer wurde bei den Herren mit 555 Ringen 24. Die Compoundmannschaft mit Bianca Pfeifer, Ramona Wagner und Jens Walenta wurde Sechste.

Zurück zum Seiteninhalt