DM 2010 DBSV AK Karlsruhe - Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt

DM 2010 DBSV AK Karlsruhe

Information > Aktuelle Berichte > Archiv 2010

Bogenschiessen

Mit zweimal Edelmetall kehrten die Bogenschützen des SV Stahl Unterwellenborn von den Deutschen Meisterschaften (DBSV) für die Altersklassen ab 40 Jahren aus Karlsruhe zurück. Zweifellos zu den Favoritinnen zählend, führte Anke Meckel nach den ersten beiden Entfernungen der Ü40-Konkurrenz mit 10 Ringen Vorsprung. Über 50m legte die Computersystembetreuerin noch vier Ringe drauf, um es auf 30m trotzdem noch einmal spannend zu machen. Mit 1187 Ringen gewann Meckel schließlich vor Yvonne Lo Manto (Seeheim/1183). Auf Rang 4 mit 1141 Ringen kam Gabi Möslein in die Endwertung, deren 50m überhaupt nicht liefen und letztlich die mögliche Medaille kosteten. Abteilungsleiter Jürgen Todtenhöfer belegte in der Ü55 Compound mit 1282 Ringen den neunten Rang.

In Bestform präsentierte sich Heinz Neumann im Badischen. Der 68jährige Lichtenhainer, der einst in der TSG Werner Seelenbinder Saalfeld mit dem Bogensport begann, holte in der neugeschaffenen Ü65 die Silbermedaille. Wie viele andere empfand er es als angenehm, sich nicht mehr mit 20 Jahre jüngeren Schützen messen zu müssen. Mit 307 Ringen und der besten Leistung im Feld über 40m kam Neumann sogar nochmal in die Nähe des führenden Tilo Pürmayr (Sternenfels). "So nah, dass mich dessen Betreuer bei jedem Pfeil beobachtete." Am Ende stand der Favoritensieg durch den Baden-Württemberger vor einem überglücklichen, von seiner Frau Heidi zum Landesrekord von 1219 Ringen gecoachten Heinz Neumann.

Zurück zum Seiteninhalt