Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt
Information > Aktuelle Berichte
Bianca Pfeifer mit Rekord
Mit neuem DBSV-Rekord von 345 Ringen über 50m in der Altersklasse Ü40 sorgte Bianca Pfeifer aus Gastgebersicht für den Höhepunkt des zweiten 10er-Turniers des SV Stahl Unterwellenborn. Insgesamt kam die Compoundbogenschützin in der Doppelrunde auf 678 Ringe und überbot damit auch die Norm für die „Goldene Scheibennadel“ um drei Ringe. Zum Sieg reichte es dennoch nicht – und das lag am besonderen Modus bei diesem Preisgeldturnier. Zur Ermittlung der Platzierung wird der Ringe-Durchschnitt  einer Doppelrunde mit 72 Pfeilen mit der Anzahl der „10“er multipliziert, die mit anschließenden 18 Pfeilen erreicht wird. Neun Zentrumstreffer bedeuteten für Bianca Pfeifer beim Sieg des Erfurters Christian Engelhardt (688/11) Rang 4; Ramona Wagner (606/6) wurde Sechste.
Aufs Treppchen schaffte es der Jugendliche Patrick Pfeifer in der Recurvebogenwertung. Mit 573 Ringen über 2x60m schon gut dabei, ergaben vier Zehnen den Bronzerang für den Könitzer. Schöne Geste des Zweitplatzierten Altinternationalen Frank Jecke (626/4): Der Jenenser spendete sein Preisgeld für die Jugendarbeit des SV Stahl. Der Sieg ging an Lukas Lange (Weißensee), der mit fünf Zehnen den besseren Ringedurchschnitt von Jecke überbot. So glichen die Platzierungen ein wenig einer Wundertüte, wobei sich aber durchweg Spitzenschützen durchsetzten. Ein gewollter Effekt, diente der Wettkampf doch in erster Linie als Vorbereitung für die kommenden DM. „Das schöne am Turnier war doch auch die kurze Siegerehrung mit nur zwei Wertungen“, resümierte Carsten Kühn, der übrigens im Juni die Prüfung zum internationalen Kampfrichter des Weltverbandes WA mit Bravour bestanden hat.
Zurück zum Seiteninhalt