Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt
Information > Aktuelle Berichte > Archiv 2015
Achtmal Gold bei LM in Jena,  Verbandspokal ausgerichtet 
und am Wochenende Gastgeber für den 34. Gemeindepokal 
(-BM-)
Je vier Goldmedailen mit dem Recurve- und Compoundbogen sicherten sich die Bogenschützen des SV Stahl Unterwellenborn bei den Landesmeisterschaften (TBSV) in der WA-Runde im Freien in Jena. Herausragend dabei war Markus Wachsmuth, der die Herrenwertung mit sehr guten 1244 Ringen gewann und für die herausragende Recurvebogenleistung des Feldes sorgte. Besonders die kurzen Entfernungen 50m und 30m waren mit 666 Ringen glänzend.
Raphael (links) 
und  Nick (2.v.r)
Raphael Schier gewann mit Bestleistung von 650 Ringen die U12, Nick Lauer-Werner steigerte sich auf 558 Ringe und holte sich Bronze in dieser Altersklasse. Helene Jakubowski siegte mit 610 Ringen bei den U12-Mädchen und Sarah Storz (1076) in der U20, während Jonas Kraßnitzer bei seinem Saisoneinstand Silber in der U17 gewann. TBSV-Hallenmeister Mario Gruner kam nach längerer Gips-Pause mit 1020 Ringen in der Ü45 auf Rang 3 (1020). Durch Ausfall von Andreas Würzberger zur zweiten Entfernung „flog“ leider die Könitzer Recurvemannschaft auf, die mit Wachsmuth und Ü65-Vizemeiter Heinz Neumann (1146) durchaus Titelambitionen hätte hegen können. 
Besser lief es da bei den Compoundschützen: Durch den Titelgewinn von Bianca Pfeifer in der Ü40 mit 1342 Ringen und von Jens Walenta (1328) in der Ü45 war der Grundstein für den Mannschaftstitel gelegt, den schließlich Jürgen Todtenhöfer als Ü65-Vizemeister mit 1286 Ringen vollendete. Titel Nr. 8 ging an Lena Gottzmann mit 1248 Ringen in der U17.

Bereits vor Wochenfrist fand in Könitz der zweitägige DBSV-Verbandspokal für Länderauswahlmannschaften der Erwachsenen statt. Am zweiten Platz der Thüringer Recurvebogen-Auswahl nur knapp hinter Brandenburg waren auch zwei einheimischen Bogenschützen beteiligt: Markus Wachsmuth sorgte mit 1227 Ringen für den Klassensieg bei den Herren und holte damit die volle Punktzahl, Anke Meckel belegte in der Ü40 den dritten Rang. Das Thüringer Compoundbogenteam kam trotz zweier Gastgebersiege durch Bianca Pfeifer in der Ü40 und Jens Walenta (Ü45) sowie einem sechsten Rang durch den eine Altersklasse tiefer in der Ü55 startenden Jürgen Todtenhöfer wegen der nicht voll besetzten Mannschaft nur auf den fünften Rang.
Bianca in Aktion
Im Juni geht es für den SV Stahl weiterhin Schlag auf Schlag: Am Sonntag ist die Vereinsabteilung Gastgeber für den 34. Gemeindepokal - wieder mit internationalem Stern-Status, während am 28. Juni mit den Landesmeisterschaften des Schützenbundes der sicherlich wichtigste Wettkampf auf der heimischen Anlage folgt.
Zurück zum Seiteninhalt