3. Runde Thüringenliga - Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt
Mädels-Team des SV Stahl schlägt sich wacker
(-BM-)
Mit vier von fünf gewonnenen Partien beim 3. Spieltag verbesserte sich das Landesklasse-Team des SV Stahl Unterwellenborn vom vierten auf den dritten Platz in der Tabelle. Beim Heimturnier in der Sport- und Mehrzweckhalle Kamsdorf setzte Trainer Steffen Pfeifer auf Damen-Power: A-Schülerin Michelle Treuner, die Jugendliche Helene Jakubowski sowie Doreen Fröhlich (Damenklasse) bestritten alle Matches und besiegten GutsMuths Jena III, Meiningen und Integra Gera II jeweils glatt mit 6:0 Punkten. Auch der Tabellenzweite Schwabhausen hatte beim 6:2 das Nachsehen (51:49, 46:49, 47:45, 52:48). Nur gegen die übermächtige Mannschaft aus Weißensee, quasi einem Farmteam des Sportgymnasiums Oberhof, gab es trotz ebenfalls ordentlicher Ringzahlen ein 0:6.
Eine Klasse höher in der Landesliga festigte die erste Mannschaft mit Jonas Kraßnitzer, Patrick Pfeifer und Raphael Schier ihren dritten Platz, die angestrebte Verbesserung gelang aber nicht. Die Resultate des SV Stahl unterstrichen dabei die Zwei-Klassengesellschaft in der Tabelle: Kirchgandern II, Hundeshagen, Breitungen und Nordhausen hatten beim 6:0 keine Chance. Nach der Pause dann die drei Spitzenduelle, wobei sowohl das Ostthüringer Duell gegen Jena II und auch die Partie gegen Tabellenführer Obermaßfeld spannend und auf höherklassigem Niveau verliefen.
Gegen Jena gab es für das Pfeifer-Trio nach einem 56:53-Sieg im Auftaktsatz mit 55:56 und 53:54 Ringen die knappsten aller Niederlagen, ein 50:56 besiegelte die 2:6-Niederlage. Auch gegen die Südthüringer fehlte dem Stahl-Trio beim 3:7 irgendwie das Matchglück: 53:56, 52:52, 54:55, 54:53 und 54:55 gingen die Sätze durchweg knapp aus. „Es waren ganz knifflige Ringwertungen, mit dem Fernglas von hinten gar nicht auszumachen“, so Liga- und Auswertungsleiterin Gabi Möslein vom SV Stahl. Ein wiederum klares 6:0 gegen Gera führte mit 30:12 Punkten zum dritten Tabellenplatz hinter Obermaßfeld und Jena II (je 36:6) und vor Gera (26:16). Der vierte und entscheidende Spieltag findet am 3. Februar in Jena statt.
Unsere Taem-Player der 3. Runde der Landesklasse:
Helene Jakubowski, Doreen Fröhlich und Michelle Treuner (vl.)
Zurück zum Seiteninhalt