Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt
Information > Aktuelle Berichte > Archiv 2015
3D-Rasselbockturnier lockte über 100 Starter
(OTZ/-BM-)
Bereits zum 14. Mal wurde im Könitzer Buchholz das Rasselbock-Turnier ausgetragen. Zählt man die noch namenlosen Vorgängerturniere mit, so kann beim 22. 3D-Turnier durchaus schon von einem traditionellen Wettbewerb gesprochen werden, den der SV Stahl Unterwellenborn immer am ersten Oktober-Wochenende austrägt. „Wir haben unseren Platz im Thüringer Turnierkalender behauptet und ein Stammpublikum gefunden“, freute sich Frank Dietrich wieder über gut 100 Teilnehmer. „Das ist eine angenehme Starterzahl, die den hohen logistischen Aufwand lohnt, das Feld aber überschaubar bleibt.“
Gemeinsam mit Bianca Pfeifer und Anke Meckel war der Abteilungsleiter für die zügige Auswertung der Scorekarten verantwortlich. Stellvertretend für die vielen weiteren Helfer bei Verpflegung und Parcoursbau seien Frank Hempel und Frank Hauschild sowie Peter Fischer genannt, die sich den „Hut“ für den 4km-Rundkurs aufgesetzt hatten. Ein großes Dankeschön auch für die Unterstützung durch die Gemeinde und den Bauhof Unterwellenborn.
Ausgeschrieben waren 32 Stände in unbekannter Entfernung mit der sog. skandinavischen Wertung und Zählen der Punkte des ersten getroffenen Pfeils. Der Kurs hatte dabei einiges an Schwierigkeiten zu bieten: Auf Stand 12 war etwa ein Vielfraß mit einem steilen Schuss nach unten zu „erlegen“. Nach zwei Zielen in der Ebene wartete auf Stand 15 eine Bache hoch droben am Waldesrand. Auf beiden Ständen war das Equipment zur Trefferaufnahme mitzunehmen, eine gemütliche Wanderung von Stand zu Stand war das also nicht. Probleme bereitete vielen Schützen auch das Mufflon auf Stand 23, das hinter einer Senke auf maximaler Entfernung aufgestellt war. So erreichte kein Teilnehmer bei bestem Herbstwetter die optimale Punktzahl von 480.
Das größte Teilnehmerfeld brachten wie schon in den Vorjahren die Jagdbogenschützen mit 30 Startern an die Pflöcke, während man den olympischen Rercurvebogen fast vergeblich suchte. Die mit acht Startern angetretenen Landkreisgäste vom SV Thuringia Königsee holten durch Jannis Möller in der U14 der Jagdbogenklasse mit 374 Punkten einen Klassensieg, Jennifer Kraft belegte in der Blankbogenklasse mit 306 Punkten den vierten Platz. Bester Compoundschütze des Landkreises war Mario Schöberl (Königsee) mit 437 Punkten auf Rang 11 bei 23 Startern.
Frank Hempel und Ines Möbius im Gespräch
Weitere Platzierungen:
He: 16. Helmut Maguschek 347, 
       23. Frank Hempel  307 (beide Unterwellenborn),
       27. Florian Möller 291; 
Da:   6. Ines Möbius (Könitz) 284

Zurück zum Seiteninhalt