14. Möhrenkönigsturnier - Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt

14. Möhrenkönigsturnier

Information > Aktuelle Berichte > Archiv 2012

14. Möhrenkönigsturnier
(-BM-)

Das 14. Möhrenkönigsturnier in Heilbad Heiligenstadt passte den Könitzer Bogenschützen als Vorbereitung auf die Saisonhöhepunkte bestens in‘s Konzept. Durch diverse Autobahnerweiterungen ist der Nordwesten Thüringens ja auch keine drei Autostunden mehr weg und das letztlich mit 150 Teilnehmern besetzte Turnier erfreut sich wegen herzlicher Ausrichtung und guter Konkurrenz großer Beleibtheit. Die 12 Bogner des SV Stahl fuhren fünf „goldene Möhren“ ein, für die in erster Linie der Nachwuchs verantwortlich zeichnete. Anika Kreft (514) und Florian Stauch (547) gewannen jeweils mit Bestleistung die U12. Bei Florian hätten es sogar noch zehn Ringe mehr sein können, aber eine mit Rechenfehler unterschriebene Scorecard gilt als überprüft und endgültig. Eine Flüchtigkeit, die dem drittplazierten Patrick Pfeifer (488) um ein Haar auch passiert wäre. „Da müssen wir wohl auch noch etwas Rechnen üben. Hauptsache, es war eine Lehre und passiert nicht bei einer Meisterschaft“, kommentierte Trainerin Gabi Möslein die Aktion ihrer Schützlinge. Stauch, Kreft und Pfeifer gewannen auch die Teamwertung der Schüler B. Jonas Kraßnitzer als U14-Sieger erzielte mit 551 Ringen sein zweitbestes Hallenresultat und stellte damit eindeutig ansteigende Form unter Beweis.

Bildmitte: Joshua Urban

Die restlichen beiden Sieger-Möhren gingen auf das Konto der Compoundschützen. Obwohl durchweg Materialänderungen an dem High-Tech-Gerät unter Wettkampfbedingungen getestet wurden, kam der erste Platz von Bianca Pfeifer bei den Damen mit 565 Ringen vor Ramona Wagner (550) wenig überraschend. Groß war die Freude der Könitzer über den Leistungssprung von Joshua Urban, der 2010 mit dem Recurvebogen noch DM-Teilnehmer auf Fehmarn war, im letzten Jahr in neuer Altersklasse und auf weitere Entfernungen aber gar nicht mehr zu recht kam. Trainer Steffen Pfeifer sah den Umstieg auf den Compoundbogen als Alternative und leistete hier wirklich ganze Arbeit: Nach einem Einstiegsturnier mit 524 Ringen steigerte sich Joshua in Heiligenstadt auf satte 562 Ringe und verbesserte damit sogar den Uralt-Landesrekord in Thüringen um zwei Ringe. Die Compoundmannschaft belegte mit 1686 Ringen knapp hinter Kirchgandern Rang 2 in der Teamwertung. Auch mit der pausierenden Andrea Weihe in der Mannschaft – das wird ein heißer Tanz  mit den Nordwest-Thüringern bei den Landesmeisterschaften, worauf sich beide Seiten schon freuen.

Weitere Resultate
Recurvebogen
U17m:    2. Marvin Reißland (522)
Herren: 12. Mario Gruner (446)
Ü45:     12. Michael Müller (444)

Compoundbogen
Herren:  7. Steffen Pfeifer (559)
Ü45:      5. Jens Walenta (548)

Zurück zum Seiteninhalt