1. Runde Thüringenliga - Bogensport in Könitz

Direkt zum Seiteninhalt
Information > Aktuelle Berichte
Stahl Unterwellenborn zum Auftakt auf Rang 2
(-BM-)
Nach der ersten Landesligarunde in Gera-Tinz rangierte sich Stahl Unterwellenborn mit 11:3 Punkten auf dem zweiten Platz im Achterfeld ein. In Führung liegt der ungeschlagene Obermaßfelder SV, gegen den die Könitzer mit 0:6 Sätzen auch die einzige Niederlage kassierten. In einem hochklassigen und spannenden Duell trennte sich der SV Stahl, der Raphael Schier, Jonas Kraßnitzer, Maik Freitag und Patrick Pfeifer zum Einsatz brachte, vom Tabellendritten GutsMuths Jena II unentschieden (53:54, 59:53, 56:56, 51:53, 57:56). Gegen Nordhausen, Kirchgandern II, Hundeshagen, Breitungen und Gera hieß es jeweils 6:0 für die Schützlinge von Steffen Pfeifer.
In der Landesklasse steht mit Neuling Blau-Weiß Weißensee, der neben eigenen Talenten auch Oberhofer Sportschüler verpflichtet hat und alle Duelle gewann, der Aufsteiger so gut wie fest. Dem SV Stahl II gelang es jedoch, beim 1:7 gegen die Mittelthüringer einen Satz unentschieden zu gestalten. Jena III und Meiningen wurden 6:0 besiegt, gegen Schwabhausen (0:6) und Gera II (4:6) zogen die Könitzer den Kürzeren und liegen mit 4:6 Punkten hinter Schwabhausen (8:2) auf Rang 3. Mit Andrea Haucke, Helene Jakubowski, Tino Treuner, Lukas Poeser, Mario Gruner und Doreen Fröhlich gab Mannschaftsleiter Pfeifer fast dem gesamten Kader eine Einsatzchance.
Zurück zum Seiteninhalt